7/19/2017

Decken-Update und was hier sonst noch passiert

So, jetzt ist es geschafft - das Baby darf kommen ;)
Tatsächlich sind es ja jetzt auch nur noch 10 Tage bis zum errechneten Entbindungstermin - mal sehen, ob sich Madame daran hält.
Jedenfalls habe ich in den letzten Tagen mit Hilfe von Hape Kerkeling und "Der Junge muss an die frische Luft" die letzten Arbeitsschritte durchgeführt und bin nun gut zufrieden mit der neuen Decke.

Jetzt wird sie noch ein paar Mal gewaschen und dann darf sie als Spieldecke (oder einfach nur Zudecke oder"Auf-dem-Boden-lieg-Decke") zum Einsatz kommen:
Wie schon mehrfach erwähnt habe ich jede Menge Mini-Fehler drin, aber nichts, was dramatisch wäre oder ein Überarbeiten erfordern würde.
Die Anleitung zu dem hübschen Teil habe ich hier gefunden: klick. Ich finde sie ist sehr gut gemacht und dass ich manchmal auf dem Schlauch stand liegt vor allem an meiner Dusseligkeit und nicht an der Anleitung, fürchte ich ;)

Ansonsten habe ich mich in den letzten Tagen viel ausgeruht um Kraft zu tanken und seit gestern auch einfach, weil es viel zu warm ist für meinen Geschmack. Also habe ich mich in eins der unteren Zimmer der Wohnung zurückgezogen, weil es dort deutlich kühler ist und versuche zu lesen und nicht zu viel zu schlafen ;)

Die Katzen sind darüber etwas ungehalten - sie möchten gerne auf den Balkon, aber da müssen sie nun durch. Dazu kommt, dass sie schon den halben Vormittag draußen waren und Phoebe jetzt aus purem Trotz eine Heul- und Tob-Orgie veranstaltet. Kann sie ja machen - aber nach den gestrigen Ereignissen lasse ich sie nicht ohne Aufsicht raus (und dafür müsste ich dann wieder nach oben, was ich nicht will.
Gestern hat Frida nämlich eine Maus auf dem Balkon gefangen! Das ist bisher hier nur einmal passiert und ich finde es ja immer ganz schrecklich, wenn so etwas vorkommt. Klar weiß ich, dass es normal ist und ich es den Schweinchen nicht vorwerfen darf, aber es hat mich gestern schon sehr gestresst. Ärgerlicherweise wissen die beiden ja auch gar nicht, was sie mit so einem Mäuschen anfangen sollen - sie wissen nur, dass sie es mir nicht geben wollen. Irgendwann ist es mir dann gelungen, Phoebe (die die Maus irgendwann übernommen hatte, als Frida nicht mehr weiter wusste) zur Herausgabe zu überreden und so konnte ich das arme Mäuschen (es war zum Glück schon sofort tot) wegbringen. Es war so ein niedliches, dunkelbraunes Mäuslein :'(
Ich selber war danach vollkommen fertig mit den Nerven - komischerweise haben die Katzen mir mein Eingreifen kein bisschen übel genommen.
Das wird ein Spaß, wenn die beiden zu Freigängern werden :/

Lesetechnisch habe ich Trudi Canavans "Die Begabte" beendet und bin eher enttäuscht von dem Buch: zwei bis jetzt unabhängige Erzählstränge enden ohne das ich viel Lust habe, weiterzulesen - das ist doch nun wirklich kein gutes Zeichen!
Also habe ich nun mit Yaloms "Spinoza-Problem" begonnen - mal sehen, ob mich das mehr packt...

Dagegen hat mich das Hörerlebnis von Hape Kerkelings Autobiographie bislang schon und wie erwartet begeistert, wenngleich es mich auch immer wieder etwas traurig gemacht hat, insbesondere die Bereiche, die den Suizid der Mutter behandeln.
Mal sehen, wie ich die nächsten Tage verbringen werde: vorbereitungstechnisch ist nun wirklich alles erledigt, mein Rücken hat zur Zeit auch keine große Lust mehr auf umfangreiche Aktivitäten und momentan geht es daher in erster Linie um das Entspannen, nicht zu bewegungslos werden und gleichzeitig mich nicht selbst verrückt zu machen...
Aber es wird schon werden - ich bin gerade mal wieder optimistisch :)

7 comments:

  1. Die Decke sieht toll aus und ich kann mir vorstellen, dass es eine wunderbare Familiendecke wird. :)

    Oh, eine Maus. Mir tut das Herz auch immer weh, wenn meine Helden Beute auf dem vernetzten Balkon machen - zuletzt war es tatsächlich ein Eichhörnchen, dass sich dorthin verlaufen hatte und welches Merlin in die Fänge bekam (es entkam später sehr flugs - aus meinem Schlafzimmer!). So sehr Dich das gestresst hat, gut, dass das Mäuschen schon tot war, alles andere wäre noch schlimmer gewesen. :/

    Ich drücke die Daumen, dass sich Yalom mehr packt.

    Und vielleicht kann ich Dich ja ein wenig von der Warterei ablenken, z.B. indem ich mal gegen Lunchtime vorbeikomme und direkt ein paar Brötchen mitbringe... ;)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, Du hast Recht: ein Glück, dass es für die kleine Maus sofort vorbei war - sonst hätte ich auf jeden Fall eine Krise bekommen (von der Maus ganz zu schweigen.
      Ehrlich gesagt habe ich auf den Yalom keine Lust zur Zeit und habe mir daher den letzten Teil von Knausgard "Kämpfen" vor mir liegen.
      Im Moment kann ich noch nicht so recht einschätzen, wie es in den nächsten Tagen ist bei mir mit der Möglichkeit, Besuch zu empfangen - ich fürchte, da müssen wir spontan schauen. Ich wünsche Dir einen schönen Urlaubsstart!

      Delete

  2. ich habe vorhin Lunchtime geschrieben, oder? Ich meine natürlich BrunchTime. :)

    ReplyDelete
  3. Die Decke ist wirklich hübsch geworden! Schön, dass das so gut geklappt hat - ihr werdet bestimmt noch lange Freude damit haben. :) Die Patchworkdecke, die ich zur Geburt meines Neffen gemacht habe, war viele Jahre seine Sommerbettdecke (ich hatte die Größe aber auch ein kleines bisschen übertrieben, so dass er sie lange als Decke nutzen konnte).

    Der Jagdinstinkt unserer lieben Mitbewohner kann schon unangenehm sein. Immerhin hattest du Glück und die Maus war gleich tot. Viel schlimmer finde ich es ja, wenn man eine panische verletzt Maus in der Wohnung hat und zwischen Katzenfernhalten und Mausfangen schwankt oder wenn man im Sommer nicht mitbekommt, dass die Katzen etwas ins Haus gebracht haben und irgendwann an einer sehr ungünstigen Stelle über die Leiche stolpert. Ich fürchte, da steht euch noch einiges bevor, wenn die beiden Damen erst einmal Freigang bekommen.

    Ich wünsche dir noch ein paar erholsame Tage. Das Wetter ist ja gerade nicht ideal für die letzten Tage einer Schwangerschaft, also pass auf dich auf und lass es langsam angehen. (Meine aktuelle "ich bin zu müde, um etwas tun, will aber nicht schlafen"-Beschäftigung besteht gerade aus Netflix-Serien schauen. Da freu ich mich gerade über all die Geschichten, die außerhalb der klassischen Hollywoodwelt spielen.)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Wie groß war denn Deine Decke? Meine war ca. 1x1 m - mal sehen, wie lange sie hier funktioniert.
      Ja, darüber bin ich auch sehr froh. Wir haben immer die Fliegengittertür geschlossen, wenn die Katzen draußen sind - daher können sie zum Glück nicht unbemerkt war hereinbringen.
      Ja, das befürchte ich auch, dass es mit dem Freigängertum auch negative Seiten haben wird - andererseits finde ich es auch schwierig, bei einem eigenen Garten und ruhiger Hintergrundbebauung den beiden den Auslauf zu verwehren. Wir werden auf jeden Fall keine Katzenklappe einbauen, so dass das "ins Haus verschleppen" auf jeden Fall deutlich erschwert wird.

      Optimal ist das Wetter wahrlich nicht, aber zum Glück bekomme ich immer wieder etwas Abkühlung. So ähnlich ist es hier auch - allerdings schlafe ich gerade zur Zeit gerne beim Fernsehen ein - wohl auch, weil ich nachts kaum zur Ruhe komme.
      Was schaust Du denn gerade?

      Delete
    2. 1 x 1,4 m - und soweit ich weiß, hat mein Neffe sie bis zu seinem zehnten Lebensjahr genutzt. :)

      Wir hatten auch keine Katzenklappe. Aber wenn man nicht darauf achten muss, dass die Tiere drin bleiben, hat man ja in der Regel im Sommer die Terrassentüren und Fenster geöffnet, um etwas Durchzug zu bekommen.

      Ich habe "You Me Her" angefangen und werde es vermutlich weiterschauen, bin aber gerade vor allem bei "Please Like Me" hängengeblieben. Oh, und für "Ich stehe um vier Uhr morgens auf zum Lüften"-Tage habe ich noch "Unbreakable Kimmy Schmidt", aber das kann ich nur in kleinen Portionen lustig finden. Und mit meinem Mann zusammen habe ich gerade "Glow" beendet, bei "Japanese Style Originator" sind wir noch dabei und "Ruth & Alex" (Film) und "Firefly" haben wir auch noch auf der Liste.

      Delete
    3. Daran hätte ich mal vorher denken sollen - aber für den Anfang wird es genügen.
      Mein Plan ist, im neuen Haus möglichst schiebbare Fliegentüren vor der Terrassentür anzubringen, dann haben wir da schon ein bisschen Kontrolle...
      Von den von Dir angesprochenen Serien kenn ich tatsächlich keine (bis auf Firefly) - aber ich werde mich da auch mal bei Netflix umschauen :)

      Delete